Trier und Luxemburg Tour

Alltstadtbrücke in Luxemburg

Bei dieser Tagestour starten Sie an der Porta Nigra mit unserer klassischen Stadtrundfahrt Trier.  Nach einem Abstecher zum alten Kloster St. Maximin, das gewissermaßen die Wiege Luxemburgs darstellt, geht es über die Autobahn oder auf Wunsch auch über die Landstraße in die Hauptstadt des Großherzogtums. Direkt vor den Toren der Stadt sehen Sie bereits den Kirchberg, ein Zentrum von Banken und Versicherungsgesellschaften. Unmittelbar an die Stadt angrenzend finden sich auch Gebäude der Europäischen Union wie den Europäische Gerichtshof oder den EU-Rechnungshof.
Kurz vor Erreichen der Charlotte-Brücke kann man das Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean, entworfen vom berühmten Architekten Ieoh Ming Pei, bewundern.
Beginnen Sie Ihren Rundgang mit einem Besuch der Kathedrale der Stadt, die aus zwei Teilen besteht, zwischen deren Erbauung drei Jahrhunderte liegen und sehen Sie den beeindruckenden Palast des Großherzogs, der zur Zeit des spanischen Königs Philipp II. für dessen Gouverneur gebaut wurde. Schlendern Sie durch das Regierungsviertel, aus dem einer der reichsten Staaten der Welt regiert wird, zum Parlament im dem man zunächst auf Luxemburgisch debattiert, bevor die Gesetze in der zumeist deutschsprachigen Presse diskutiert werden um schließlich in französischer Sprache in die Verwaltung einzufließen. Auf dem nur 300 Meter entfernten Bockfelsen steht man auf den Resten der Lützel-Burg, also der Kleinen Burg, die der Stadt und dem Staat ihren Namen gab. Von dort und der nur einen Steinwurf entfernten Corniche, dem schönsten Balkon Europas, können Sie Bauwerke bewundern, die Spanier, Franzosen, Österreicher und Preußen im Gibraltar des Nordens, wie die Festung Luxemburg auch genannt wird, hinterlassen haben.
Nach Ihrem Rundgang können Sie auf dem Knuedeler oder dem Place d’Armes, zwei benachbarten zentralen Plätzen, auf den Terrassen der dortigen Restaurants zahlreiche Spezialitäten genießen oder zum Shoppen einen Abstecher in die Grand Rue oder die Rue Philippe II unternehmen.
Auf Wunsch fahren wir mit Ihnen auf der Rückfahrt noch durch das Müllerthal in das schöne Echternach, die älteste Stadt Luxemburgs und Heimat der Abtei und der weltbekannten Springprozession.

Besucher des Stadtrundgangs in Luxemburg

Flexibuchung für Gruppen

249,00
  • Trier und Luxemburg Tour für eine beliebige Teilnehmerzahl mit Ihrem Exklusivguide
  • Rechnungstellung nach der Tour, Zahlung per Überweisung

Flexibuchung

sechsstündige Trier und Luxemburg Tour pro Gruppe bis 70 Personen: 249,00 €

  • Datum und Uhrzeit: frei wählbar
  • Gruppengröße: 2 bis 70 Personen
  • Dauer: ab 6 Stunden frei wählbar, Verlängerung um je 30 Min. zzgl. 32,50 €
  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch und Niederländisch zzgl. 30,00 €
  • Spätbucherpauschale / Umbuchung: ab dem sechsten Tag vor der Führung zzgl. 20,00 €
  • Touren am Wochenende: ohne Aufpreis
  • Betriebsferien: Touren vom 23.12.2018 – 01.01.2019 zzgl. 50,00 €
  • Treffpunkt: nach Absprache, z.B. am Bushalt auf der Franz-Ludwig-Straße

Buchungshotline: 0651 – 360 89 120

Buchungshinweise

Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Nettopreise. Privatkunden, deren Rechnung nicht auf eine Firma oder Institution auszustellen ist, erhalten die Leistungen von k3 stadtführungen brutto zu den angegebenen Nettopreisen.

Beachten Sie, dass Ihre Buchung erst nach Versand unserer Buchungsbestätigung an Ihre Emailadresse gültig ist. Eine Umbuchung oder Stornierung Ihrer Tour ist bis eine Woche vor dem vereinbarten Führungstermin kostenfrei. In solchen Fällen werden bereits geleistete Honorare entsprechend erstattet bzw. angerechnet. Danach bieten wir Umbuchungen des Treffpunktes oder der Uhrzeit (bis zu zwei Stunden) für 20,00 € an. Bei einer späteren Absage stellen wir 50% des Honorars in Rechnung, bei Absagen am Tag der Führung oder bei Nichterscheinen berechnen wir das volle Honorar.